Gar nicht so ekelig – und vor allem wirksam!

„Allgemeine und örtliche Wirkungen greifen mannigfaltig ineinander. Die Natur schafft ein Wunder. Der Arzt und Forscher späht und sucht zu trennen, zu ordnen, und mag bei allen Fortschritten von Technik und Wissenschaft in der Erkenntnis noch hinter den wirklichen Geschehnissen weit zurückbleiben.“ (aus: „Die Blutegelbehandlung“ von Dr. Heinz Bottenberg 1935)

Ganz schön alt – und bewährt

Blutegel werden schon seit Jahrtausenden erfolgreich zu therapeutischen Zwecken eingesetzt. In der traditionellen indischen Medizin war sie bereits 5000 v. Chr ein Bestandteil der Therapie, vor allem als Ausleitungsverfahren bei Zuständen, die mit einer „Säftefülle“ einhergehen. Bis in die Neuzeit findet sich die Verwendung von Blutegel für diese Indikation in den verschiedenen Medizinschulen wieder.

 

Mitte des 19. Jahrhunderts waren die Blutegel wegen überschwänglichem Gebrauch fast ausgestorben.  Mit Einführung der Antibiotikatherapie Anfang des 20. Jahrhunderts verlor die Blutegeltherapie zunehmend an Bedeutung. Seit den 1970er Jahren findet die Blutegeltherapie wieder mehr Interesse auch in der Schulmedizin, vor allem in der plastischen und rekonstruktiven Chirurgie. Dennoch wird das breite therapeutische Potenzial der Egelbehandlung immer noch unterschätzt.

 

Anerkannte Schmerztherapie

Die derzeit schulmedizinisch anerkannten Indikationen umfassen vor allem schmerzbedingte Zustände bei Gelenkarthrose bzw. -arthritis, Tennisellbogen und Venenentzündung (z.B. bei Krampfadern).

 

Für eine Vielzahl weiterer Beschwerden gibt es (noch) keine evidenzbasierten klinischen Studien, aber einen reichen Jahrhunderte alten Erfahrungsschatz. Über die Zusammensetzung des Egelspeichels und dessen Wirkung gibt es derzeit schon reichlich wissenschaftliche Erkenntnisse.

 

Wie funktioniert's?

Über den Saugakt bringt der Egel vielfältige Substanzen (meist Enzyme) in den Organismus, insbesondere in das Blutgefäßsystem und Binde- und Lymphgewebe. Diese haben vielfältige Wirkungen, insbesondere entzündungshemmender, immunregulierender und stoffwechselaktivierender Art. Über eine Verbesserung der Fließeigenschaften wird auch ein entgiftender Effekt erzielt.

 

Wo hilft's?

  • Tinnitus / Hörsturz / Schwindel / Kopfschmerzen / Migräne
  • Schmerzen an der Wirbelsäule / Hexenschuss / Bandscheibenvorfall
  • Abszess / Furunkel / Unterschenkelgeschwüre („offene Beine“)
  • Arthrose großer und kleiner Gelenke / Arthritis  
  • Achillessehnenentzündungen / Tennisarm / Sehnenscheidennetzündung
  • Nackenverspannung
  • Venenentzündung / Krampfadern
  • Sportverletzungen (Zerrungen / Verstauchungen / Blutergüsse)
  • Nervenschmerzen
  • Als ausleitende bzw. entgiftende Maßnahme

  • Immunstärkung

 

Ganzheitliche (systemische) Blutegeltherapie

Blutegel können sowohl zur lokalen als auch zur systemischen Therapie angewendet werden. Da einer Schmerzsymptomatik oftmals auch andere Ursachen zu Grunde liegen können, sehe ich mir Ihre Beschwerden immer aus einer ganzheitlichen Sicht an und empfehle dann ggf. eine lokale oder erweiterte systemische Blutegelbehandlung.

 

Die Kombi macht's

Eventuell sind anfänglich auch andere therapeutischen Verfahren oder eine Kombination verschiedener Therapien sinnvoll,  z.B. Mikronährstofftherapie, Ernährungstherapie oder manuelle Therapie (LGB).

 

In jedem Fall bespreche ich mit Ihnen ein mögliches Vorgehen.

 

Gewusst wie

Voraussetzung für eine sichere und effektive Blutegeltherapie ist eine qualifizierte Ausbildung, mit der die Wirkungen einer Blutegelbehandlung richtig eingeschätzt werden kann, und eine sorgfältigen Handhabung der Tiere.

 

Weitere Informationen finden Sie u.a. auf den Seiten der Internationalen Gesellschaft für Blutegeltherapie IGBT und der der Biebertaler Blutegelzucht (http://www.blutegel.de/)

 

Auf Anfrage sende ich Ihnen gerne unverbindlich die aktuelle Preisliste für Selbstzahler zu.

Privatärztliche

Praxis für Ganzheitsmedizin

Dr. med. Christine Wilson

Schwimmbadstr. 23
79100 Freiburg

Für Terminanfragen 

 

schreiben Sie bitte eine Mail an

praxis@dr-wilson.de

 

rufen Sie die  Mobilnummer an  +49 (0)162 74 79 764

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Ganzheitsmedizin Dr. med. Christine Wilson